Reiseinformationen
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .

Zentral Kuba

Zeitraum:
26.12.2018 bis 07.11.2019
Reiseland:
Kuba
Einzelzimmer:
2.190,00 € bis 3.390,00 €
Doppelzimmer:
4.080,00 € bis 5.680,00 €
Veranstalter
Viaduro
Busstraße 22
53773 Hennef
+49 2248 9150609
info@viaduro.de
mehr Informationen finden Sie in der Rubrik
,,Reiseinformationen"
Info +49 (0)911 350 6666 10
1 Personen sehen sich das gerade an
Aktuell sind noch ausreichend Plätze für Einzelteilnehmer oder Gruppen verfügbar
Countdown bis zum Tourstart

Das Tourprogramm

Auf dieser Tour führen wir dich durch atemberaubende Landschaften, geben dir die Möglichkeit zu Strandaufenthalten an der Atlantik- und Karibikküste, genießen zusammen das städtische Nachtleben und fahren durch einige Mittelgebirgspassagen.


Programm
Neuntägige Enduro Tour durch Zentralkuba


1. Tag: Ankunft in Kuba

Wir treffen uns am Abend in unserer Unterkunft in Havanna; ein Begrüßungscocktail und Ihre Reisleitung warten auf Sie. Je nach Uhrzeit unternehmen wir noch einen kleinen Streifzug durch das Nachtleben der Altstadt von Havanna und essen auf einem der schönen Plätze des Historischen Altstadtkerns zu Abend (optional). Kleine Kneipen und Cafés mit Live-Musik geben uns einen ersten Eindruck der lebendigen cubanischen Musik-Szene. Wir schlendern durch belebte Gassen und Plätze im historischen Altstadtkern. Restaurants und Cafés unter freiem Himmel laden zum Verweilen ein.


2. Tag (50 km): Probefahrt in Havanna

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Rundgang durch die historische Altstadt Havannas, wo wir auch zu Mittag essen. Anschließend kehren wir zurück zur Unterkunft, ziehen uns schnell um und treffen uns am Parque Central zur Übernahme der Motorräder. Zur Eingewöhnung unternehmen wir eine kurze und gemütliche Rundfahrt durch die Stadt. Rückkehr ins Hotel und Abendessen (optional).


3. Tag (220 km): Zur Zapata-Halbinsel / Schweinebucht

Heute fahren wir früh los, um nicht schon im Stadtverkehr zu sehr ins Schwitzen zu kommen. Unsere erste längere Etappe führt uns über schmale Landstraßen nach Matanzas und schließelich nach Jagüey Grande. Wir übernachten in der Ferienanlage "Bohíos de Don Pedro" oder gepflegten privaten Unterkünften in Playa Larga. Unser Weg führt uns auch vorbei an der Krokodilfarm Guamá, die wir uns natürlich ansehen.


4. Tag (100 km): Trinidad / La Boca / Playa Ancón

Entlang der Schweinebucht gelangen wir nach Playa Girón. Hier landete im April 1961 die von US-Geheimdiensten ausgebildete Invasionstruppe, die die zwei Jahre zuvor etablierte Revolutionsregierung stürzen sollte. US-Präsident John F. Kennedy unterstützte das ungeliebte, von seinem Amtsvorgänger übernommene Projekt nur halbherzig. Die Invasion scheiterte und fast die gesamte Invasionstruppe wurde gefangengenommen. Wer möchte, kann sich in einem kleinen Museum anhand von Dokumenten und Fotos über das geschichtliche Ereignis informieren.
Entlang der Küste fahren wir auf abenteuerlichen aber landschaftlich eindrucksvollen Straßen nach Cienfuegos, wo wir Rast machen. Anschließend folgen wir der Carretera del Sur bis Trinidad und weiter nach Süden, wo wir in einem Strandhotel in Ancón übernachten. Teilnehmer, die die Version in privaten Unterkünften gebucht haben, übernachten in dem kleinen Dorf La Boca.


5. Tag (100 km): Ausflug ins Zuckermühlental

Am Morgen fahren wir nach Trinidad. Nach einem kleinen Rundgang durch das historische Zentrum der alten Zuckermetropole, unternehmen wir einen Tagesausflug ins Tal der Zuckermühlen, einer landschaftlich wunderschönen Region nordöstlich von Trinidad. Vom Aussichtsturm „Torre de Iznaga“, einem ehemaligen Wachturm zur Beaufsichtigung der Sklaven, die auf den Zuckerrohrfeldern schufteten, reicht der Blick über ausgedehnte Zuckerrohrfelder bis zu den Topes de Collantes, der zentralen Region des Escambray-Gebirges. Bei Interesse unternehmen wir noch eine Spritztour nach Sancti Spiritus und fahren von dort aus auf einer anderen Route zurück nach Ancón bzw. La Boca.


6. Tag (200 km): Über die Topes de Collanes nach Santa Clara

Heute durchqueren wir die zentrale Region des Escambray-Gebirges: Die Topes de Collantes. Vorbei am Hanabanilla-Stausee gelangen wir nach etwa 2 Stunden Fahrt nach Santa Clara. Die Eroberung der Stadt durch die Revolutionstruppen unter dem Kommando Ernesto Che Guevaras am 29. Dezember 1958 brachte den Durchbruch für den endgültigen Sieg der Rebellen über die Armee Batistas. Letzterer floh 3 Tage später mit der Staatskasse in die USA. Nach einer kleinen Rundfahrt durch die Stadt besuchen wir die "Plaza de la Revolución" mit der Grabstätte für Ernesto "Che" Guevara und seine Mitkämpfer. Wir übernachten in einem der Stadthotels oder in gepflegten privaten Unterkünften im Stadtzentrum.


7. Tag (260 km): Von Santa Clara nach Varadero

Nach dem Frühstück machen wir einen Abstecher nach Remedios mit seiner gut erhaltenen kolonialen Bausubstanz, bevor wir uns auf den Weg nach Varadero machen. Die Carretera del Norte bringt uns in wenigen Stunden auf die Halbinsel Hicacos, dem bekanntesten Badeort Cubas: Varadero, wo wir ein Mal in einem guten Strandhotel übernachten.


8. Tag (140 km): Rückkehr nach Havana

Wir nutzen den Vormittag für eine Erkundung der Halbinsel und essen noch im Hotel zu Mittag. Anschließend checken wir aus und gelangen über die Carretera del Norte in wenigen Stunden wieder nach Havanna. Abgabe der Motorräder und Checkin in unser Hotel in der Altstadt. Mit einem gemeinsamen Abendessen beschließen wir unsere Motorradreise.


9. Tag: Ende der Reise oder Anschlussaufenthalt

Dieser Tag steht zu unserer freien Verfügung. Falls Sie noch nicht zurück nach Hause reisen, sind wir Ihnen auch gern bei der Buchung Ihres Anschlussaufenthaltes behilflich, zum Beispiel eine Badeverlängerung in Guardalavaca oder Varadero.


Hinweis
Die in den Reiseausschreibungen angegebenen Unterkünfte sind die von uns üblicherweise auf dieser Route genutzten Unterkünfte. Leider kann es aufgrund der aktuell hohen Auslastung jedoch zu kurzfristigen Umbuchungen der vorgesehenen Hotels kommen. Vereinzelt kann dies zu Änderungen im Reiseverlauf führen.

Bei der Unterbringung können Sie wählen, überwiegend in Hotels oder überwiegend in Casas Particulares untergebracht zu werden. Aufgrund von Kapazitätsfragen sind eine reine Unterbringung in Hotels oder eine reine Unterbringung in Casas aber nicht möglich.


Zusätzliche Infos
Die Tour fahrt ihr auf einer unserer Reiseenduros (üblicherweise BMW F 700 GS, Baujahr 2016).

Bitte macht euch rechtzeitig vor der Reise mit den Reisehinweisen des jeweiligen Landes vertraut und befolgt diese. Alle Touren unterliegen unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte mache dich vor deiner Buchung außerdem mit deinen Rechten bei der Buchung einer Pauschalreise vertraut. Vor Antritt der Reise muss der Haftungsausschluss unterschrieben und eingereicht werden, ohne diesen ist ein Antreten der Reise nicht möglich.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Tour liegt bei 1 Person.


Dauer: 9.00 Tage
Teilnehmerzahl 1 - 10 Personen
Von Havanna nach Havanna
Tourengröße: 10
Kategorien: Abenteuer Kunst und Kultur Enduro
Sprachen: Englisch (weitere auf Anfrage)

Inklusivleistungen

Motorradmiete (von Mittag des zweiten Tages bis Nachmittag des vorletzten Tages)
Englischsprachiger Reiseleiter
8 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels und / oder Casas Particulares mit wechselndem Komfort
Frühstück
Gepäckaufbewahrung für die Dauer der Tour
Kartenmaterial
Programm laut Reiseverlauf, sofern nicht als "optional" gekennzeichnet

Exklusivleistungen

Sprit (full-to-full-Regel): ca. 130 €
Internationale Flüge (buchbar auf Anfrage)
Flughafen-transfers (buchbar auf Anfrage)
Visum (bestellbar auf Anfrage)
Begleitfahrzeug / Gepäcktransport
Motorräder und Preiskategorie (Fahrer)